Welcome to Stephan Collisi Motorsport

powered by:

www.poolynk.com für mehr Informationen!

NEWS: 

 

Terminkalender 2018 (Entwurf) ist online - bitte nach unten scrollen!

 

Die Saison 2017 ist vorbei, vielen Dank für die Unterstützung der vielen Freunde, Fans und Unterstützer. Die nächste Gelegenheit für ein Treffen ist die Professional Motorsport Expo in Köln - wir werden am 17. November 2017 vor Ort sein. Bitte schaut doch einfach wieder rein ...

Falls nicht anders angegeben, liegen die Rechte an den Bildern bei SC Motorsport.

Bitte nicht ohne schriftliche Genehmigung kopieren, verwenden oder anderswie veröffentlichen.

 

Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihr Interesse an unseren Aktivitäten. Seit mehr als 20 Jahren sammeln und restaurieren wir klassische Sport- und Rennwagen und leben unseren Kindheitstraum Rennfahrer zu sein. Das liebevolle Verständnis und die Unterstützung unserer Familien sind dabei der Schlüssel zur Realisation. 

 

Stephan Collisi (Eigentümer/Fahrer)

50, verheiratet, 2 Söhne 

Unternehmer

 

Motorsport seit 1999

 - FIA Historic Hillclimb Challenge

 - Deutsche Bergmeisterschaft

 - Luxemburgische Bergmeisterschaft

 - Österreichische Bergmeisterschaft

 - Schweizer Bergmeisterschaft

 - Super Sports Cup

 - Sportwagen Berg Cup

 - IG Rennsportfahrzeuge

 - Race History on Track

 

 

 

Die meisten Rennen bestreiten wir zusammen mit Behnke Motorsport, einem Münchner Team, das zwei Osella PA20 sowie einen Tatuus Formel Master am Berg sowie zwei Behnke Condor Hart 420R bei historischen Veranstaltungen wie "Sounds Of Speed" am Salzburgring einsetzt.

Wo kann man uns in 2018 treffen?

23.-25.02. M&G Race Retro Show Stoneleigh/UK

20.-22.04. M&G Hockenheim Historic in Memory of Jim Clark

05.-06.05. DBM Eschdorf/LU

09.-10.06. EBM Glasbach

16.-17.06. DBM Iberg

28.-29.07. DBM Hauenstein

04.-05.08. DBM Osnabrück

01.-02.09. M&G Beaulieu Autojumble/UK

08.-09.09. DBM Eichenbühl

22.-23.09. ÖM St. Agatha, AT

07.-09.11. M&G Professional MotorSport World Expo 

 

M&G = "Meet and great" bei internationalen Shows

DBM = Deutsche Bergmeisterschaft

EBM = Europa Bergmeisterschaft

ÖM   = Österreichische Staats-Bergmeisterschaft

History

"50 Jahre BEHNKE CONDOR 1966-2016"

copyright Behnke Motorsport, shown with kind permission
copyright Behnke Motorsport, shown with kind permission

Peter Behnke sen. (right)

Das Autohaus Behnke, Brienner Straße 1 in München war der offizielle Lotus Importeur für Deutschland in den 60ger Jahren, weshalb das Fahrgestell sehr stark an den Aufbau des Rahmens eines Lotus 23 erinnert. An Motoren und Getrieben kamen verschiedenste Kombinationen zum Einsatz, vom Alfa, BMW M10/12, DKW Motor 2 Takter, über unterschiedlichste Ford 4 und 6 Zylinder Aggregate mit/ohne Turbo, Glas, Martin V8, NSU bis hin zu Porsche Carrera 6. Als Kraftübertragung wurden häufig Hewland- oder Porschegetriebe verbaut, aber auch hier gab es Exoten wie das Colotti Formel 1 Getriebe. Da nicht alle Fahrgestelle komplett rennfertig mit Karosserie ausgeliefert worden sind, haben die einstigen Eigentümer ihre Sportgeräte häufig selbst fertiggestellt oder nach ihren Vorstellungen modifiziert, wodurch eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeuge unter dem Namen Behnke die damalige Rennszene bereichert. Vom Behnke Condor wurden 17 Stück in München zwischen 1966 und 1978 gebaut.

 

 

copyright Dave Marlin, shown with kind permission
copyright Dave Marlin, shown with kind permission

Manfred Behnke entering a Behnke Condor Ford TC Group 6 in Norrisring 200 Miles on June 30, 1968.

Cars

1968 Behnke Condor BMW Group 6/C3

 

Unser dritter Behnke Condor von 1968 wird von einem BMW M10 Motor angetrieben und wurde von Peter Behnke sen. und Christian B. unserem Chefmechaniker restauriert. Erster Einsatz war das Eschdorf Hill Race 2013 in Luxemburg.

1974 Behnke Condor Hart 420R Group 6 (sold)

Erster Besitzer und Fahrer von „C41141“ war Peter Schäbitz, der den Wagen ab 1972 bei Berg- und Sportwagenrennen eingesetzt hat. Im Juli 2010 haben wir das Auto von Behnke Motorsport übernommen und bis Ende der Saison 2011 hauptsächlich bei Läufen zum Sportwagen Berg Cup in Deutschland, Schweiz und Österreich eingesetzt, wo wir einige Klassen- und Gruppensiege feiern konnten. Angetrieben wird der Wagen von einem Hart 420R Formel 2 Triebwerk, über ein Hewland FT200 wird die Kraft auf die Straße übertragen. Seit Anfang 2012 ist C41141 wieder zurück in den Behnke-Garagen.

1969 Behnke Condor Cosworth Group 6 (sold)

Erster Besitzer und Fahrer von „HW001“ war Helmut Wagner aus München, der den Wagen von 1969 bis Anfang der 70ger Jahre bei Bergrennen und damals populären Flugplatzrennen eingesetzt hat. Zunächst war der Condor mit 1100 Ford Cosworth Motor und später mit 1600 Ford XFlow, Lotus T/C und Cosworth BDAs in Verbindung mit einem Hewland Mk5 Getriebe ausgerüstet. Im Januar 1996 hat der ehemalige Konstrukteur, Peter Behnke das Auto zurückgekauft, restauriert und wieder in rennfertigen Zustand gebracht, bevor dann ab 1997 sein Sohn, Michael Behnke damit Rennen fuhr. Wir haben das Auto von Februar 2000 bis Juni 2010 besessen und hauptsächlich bei Läufen zum Sportwagen Berg Cup in Deutschland und Österreich, aber auch im Rahmen des Orwell SuperSportsCup bei Rundstreckenrennen in Europa eingesetzt, wo wir zahlreiche Klassen- und Gruppensiege feiern konnten. HW001 ist heute in der Schweiz in den Händen eines Lotus Sammlers, der das Auto von Grund auf restauriert.

1968 Crossle 15F Formula 5000 (sold)

Bilder vom Hockenheim Ring werden mit freundlicher Genehmigung von Huter Marketing gezeigt, die alle Rechte daran besitzen.

Bilder aus Erfurt werden mit freundlicher Genehmigung von 100 Octane gezeigt, die alle Rechte daran besitzen.

 

The Crosslé Car Company was founded by John and Rosemary Crosslé in 1957, and soon established itself as a manufacturer of high quality racing cars for those wishing to participate in the expanding motor-sport scene after the war. John Crosslé's attention to detail and value for money ideals, coupled with good design and sensible strong construction soon led to a rapidly expanding company. Early beginnings in 1172 Ford Specials soon led to the building of replicas for John's friends. Formula Juniors and sports cars soon followed. Single seaters encompassed Formula Two and Formula 5000. A full list of cars produced can be seen on the historic section of their Website. The company became a real world leader when the formula Ford class was formed and was soon leading the field in both Europe and America. Crosslé Cars soon became established as one of the leading racing car manufacturers in the world, and certainly the largest producer of competitive cars in Ireland. Many Irish drivers who went on to international success started their careers in a Crosslé Formula Ford. They are currently producing a new run of the 1966 9S sports car. The design has been modified to allow the use of the modern Ford Zetec two-litre engine. Great attention has been paid to low maintenance and running costs - see New 9S on their webpage for more information.  (copied with kind permission from the Crosslé Car Company)

Three F5000 chassis have been built of which two went to America to be raced in Formula A and the last one stayed in Europe where it was entered by Fred Saunders, a deep sea diver from Ireland, in more than 30 rounds of the European Formula 5000 series. Part of the series were a couple of non championship F1 races where Fred competed against famous names like Graham Hill, Jackie Stuart, John Surtees, Jochen Rindt, Emerson Fittipaldi, Clay Regazzoni and others. This gives us goosebumps whenever we get in the car. 

At the beginning a Rover V8 was installed in the wingless car but over the years this 15F has been developed and modified a lot. During the restoration we went back to the appearance when Fearless Fred raced it. The people love the car whereever we go and it's huge fun as F5000 is still the cheapest way of racing a proper late 60 early 70 Formula 1 car.

In September 2012 the 15F has been sold and went on to Austria to be used in the Histocup series.

1969 Moore Mk2 Cam Am (sold)

 

Ein aufregender Fund in Canada war der Moore Mk2? In den späten sechziger Jahren gebaut von Rick Moore, dem Vater des Indy Car Fahrers Greg Moore, wurde das Fahrzeug bei zwei CanAm Rennen in 1970/71 in Edmonton/Canada sowie bei einigen lokalen/Nationalen Sportwagenrennen eingesetzt, bevor es 30 Jahre in einer Scheune unangetastet stand. Wir haben den Moore Mk2 Anfang 2004 gekauft, nach Deutschland gebracht und bis 2012 besessen. Wegen der Änderung unserer ursprünglichen Pläne dann nach Frankreich verkauft, wird er restauriert und gemeinsam mit dem Moore Mk1 eingesetzt werden.

1961 Lotus Seven S2

 

Unser 1961 Lotus Seven S2 Cosworth 1340, einer der ersten S2 Seven, der gebaut wurde.

1977 Lotus Elite 501

Unser Teamauto, ein viersitziger 1977 Lotus Elite 501 aus Holland. Das Auto wird benutzt werden um unser Motorsportprojekt zu promoten.

Mercedes Benz 814

 

Unser treuer Renntransporter, der im ersten Leben eine mobile Bankfiliale war. Wir haben den hinteren Teil für den Transport von Rennfahrzeugen, Werkzeug und Ersatzteilen modifiziert und den vorderen Bereich als Wohnteil ausgebaut.

Highlights

Hockenheim Historic - Behnke Condor BMW - April 2016

 

Wir wurden eingeladen, den Behnke Condor zusammen mit anderen CANAM und INTERSERIE Fahrzeugen in einem Demolauf am Samstag und Sonntag um die Mittagszeit herum zu präsentieren. Was für ein phantastisches Wochenende im Nassen. Der Condor ging im Regen extrem gut und Stephan konnte zwei Porsche 917 (Kurzheck und /30) auf einmal auf der Start-Ziel-Geraden überholen. Es war toll, so viele Freunde wiedergesehen zu haben. Hier ein kleiner Link zu einem netten Video von der Aufwärmrunde.

 

 

Auto Classic Magazine - Behnke Condor BMW - November 2015

 

 

Das deutsche AUTO CLASSIC Magazin präsentiert unseren Behnke Condor in der Januar/Februar 2016 Ausgabe mit einen dreiseitigem Profil nach einem Interview beim 48.  Internationalen Osnabrücker Bergrennen im August 2015. Vielen Dank an das AUTO CLASSIC Magazin für die freundliche Genehmigung der Veröffentlichung des Artikels auf dieser Seite.

 

DOWNLOAD bitte den Artikel nicht ohne schriftliche Genehmigung der Verlags veröffentlichen!

 

 

Stadtrennen Erfurt - Crosslé 15F - May 2009

Erfurt 2009 pictures are copyright of www.100octane.de and shown with kind permission.